„Ihr feiert kein Weihnachten, oder?“ Fremdverstehen in der interkulturellen Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel von Ghazi Abdel-Qadirs Kinderroman „Abenteuer in Kairo“

Reem El-Ghandour 


Abstract


Diese Arbeit leistet einen Beitrag dazu, das Phänomen der Fremdheit in den Fokus der Aufmerksamkeit der LeserInnen bzw. Studierenden (der interkulturellen Kommunikation, Interkulturalität oder interkulturellen Literatur) zu stellen und angenommene Begriffe von Fremdverstehen, Stereotype, Empathie im Hinblick auf alltägliche sowie auf strukturelle Fremdheit zu überprüfen. Die vorliegende Untersuchung verfolgt das Ziel, anhand eines ausgewählten Textauszugs aus dem interkulturellen Kinderroman „Abenteuer in Kairo“, der von Ghazi Abdel-Qadir im Jahr 2000 veröffentlicht wurde, die Konstruktionen der Fremdheit und die Möglichkeiten der Fremdheitsbewältigung zu analysieren. Es wird gezeigt, wie die Fremdheit vertraut werden und zu einer Bereicherung des Individuums oder der Gemeinschaft führen kann. Die Arbeit geht von folgender Hypothese aus: „Wissen um die eigene und die fremde Kultur bildet die Basis für Empathie und Verstehen der eigenen und der fremden Kultur.“ In der vorliegenden Arbeit werden bei der Analyse des ausgewählten Textauszugs die Steigerungsgrade der Fremdheit bzw. die Klassifizierung des Fremden untersucht, wie sie der deutsche Philosoph Bernhard Waldenfels entwickelt hat. Der Kinderroman „Abenteuer in Kairo“ verarbeitet kulturell bedingte Andersheit und stellt interkulturelle Konflikte mit dem Ziel dar, vorhandenen Vorurteilen entgegenzuwirken. Dieses Werk kann in den Dienst der Förderung des Fremdverstehens gestellt werden. Die Analyse des Textauszugs, in dem sowohl Formen der strukturellen als auch der alltäglichen Fremdheit geschildert werden, zeigt, dass es der deutschen Protagonistin gelingt, das Fremde zu verstehen und zur Bereicherung des Eigenen zu verwenden. Sie entdeckt durch die Begegnung mit der ägyptischen Protagonistin ein freundliches Fremdes und lässt zu, dass das Fremde ihr vertraut gemacht wird.


Other data

Keywords Fremdverstehen; interkulturelle Kinder- und Jugendliteratur; Kinderroman
Issue Date Jun-2017
Publisher Iudicium-Verlag
Project Interkulturelle Kommunikation und interkulturelle Kompetenz im deutsch-arabischen Kontext 
Series/Report no. ;P. 248- 262.
Description Issued in: Texte zur interkulturellen Germanistik in Forschung und Lehre. HG. Nahla Tawfik / Eva Neuland. Iudicium-Verlag, 2017.
URI http://research.asu.edu.eg/123456789/591
ISBN 978-3-86205-502-9


Recommend this item

CORE Recommender
25
Views


Items in Ain Shams Scholar are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.